Bayern-Neuzugang Philippe Coutinho erhält beim Eingewöhnen in München Unterstützung von Thiago. Bei ‚Sky‘ erzählt der Offensivspieler: „Thiago ist Brasilianer und spricht portugiesisch. Er hat mir sehr geholfen in den ersten Tagen, vor allem was die Kommunikation angeht. Deutsch ist verdammt schwierig. Aber ich habe mir vorgenommen, ein bisschen zu lernen. Auch ein paar Mitarbeiter sprechen portugiesisch, das hat es einfach gemacht.“

Dreimal kam Coutinho bislang für seinen neuen Klub zum Einsatz, eine Torbeteiligung blieb aus. Bis zum Saisonende ist Coutinho für eine Gebühr von 8,5 Millionen Euro vom FC Barcelona an die Münchner verliehen. Im Anschluss besteht eine Kaufoption in Höhe von 120 Millionen Euro. Am Wohlfühlfaktor würde es wohl nicht scheitern – der einstige Liverpool-Profi sagt: „Alles hier ist sehr familiär. Aus Liverpool kenne ich das auch ein bisschen, aber hier ist es noch familiärer.“