Der FC Chelsea will die Eigengewächse Tammy Abraham und Fikayo Tomori langfristig binden. Einem Bericht des ‚Guardian‘ zufolge haben die Blues die Vertragsgespräche bereits aufgenommen. Für Fünf Jahre soll das Duo unterschreiben. Abraham, dessen Kontrakt aktuell bis 2022 läuft, winkt demnach eine Verdoppelung seines Gehalts, das umgerechnet bei 56.000 Euro die Woche liegt.

Der Mittelstürmer war in der Vorsaison an Aston Villa verliehen und startet in dieser mit sieben Toren in fünf Ligaspielen durch. Innenverteidiger Tomori ist derzeit bis 2021 an Chelsea gebunden. Die vergangenen drei Pflichtspiele bestritt der 21-Jährige über die volle Distanz. Verlängern will Chelsea auch mit Callum Hudson-Odoi, der nach Verletzung vor dem Comeback bei den Profis steht.