Hatem Ben Arfa könnte es nach Andalusien ziehen. Die in Rennes ansässige Zeitung ‚Ouest France‘ berichtet, dass sich sein Berater Michel Ouazine am heutigen Freitag in Sevilla zunächst mit Betis-Vertretern und dann mit Verantwortlichen des FC Sevilla zu Gesprächen treffen wird.

Bessere Chancen werden dem finanzstärkeren FC Sevilla zugerechnet, der zudem mit der Europa League locken kann. Ben Arfas Vertrag bei Stade Rennes läuft aus, beinhaltet aber die Option zur einjährigen Verlängerung.