Domingo Soares hat zu den anhaltenden Gerüchten über einen Wechsel von Joao Félix Stellung bezogen. In einem Intervieuw mit ‚ECO24‘ erklärte der CEO von Benfica Lissabon: „Es ist noch kein Angebot bei uns eingegangen. Es gibt Gespräche, Gerüchte und Vereine, die interessiert sind. Die kennen wir aus der Presse. Wenn kein Verein seine Ausstiegsklausel zieht, wollen wir ihn nicht verkaufen.“ Die festgeschriebene Ablöse liegt bei 120 Millionen Euro.

Félix wurde mit seinem Klub Benfica portugiesischer Meister und spielte trotz seiner erst jungen 19 Jahren groß auf. Atlético Madrid soll den Youngster als möglichen Nachfolger von Antoine Griezmann ins Auge gefasst haben. Aber auch weitere europäische Schwergewichte interessieren sich für Félix.