Am gestrigen Mittwoch ging der Wechsel von Ramy Bensebaini zu Borussia Mönchengladbach über die Bühne. Nun hat sich der Neuzugang von Stade Rennes erstmals zu seinen Wechselgründen geäußert: „Ich habe im Vorfeld mit Marco Rose und Max Eberl gesprochen und beide haben mir aufgezeigt, für was Borussia steht und was der Klub vorhat. Das alles passt gut zu mir. Zudem ist Borussia ein großer Klub in Deutschland, bei dem ich jetzt den nächsten Schritt in meiner Entwicklung machen möchte“, so der Algerier.

Der 24-jährige spielt bevorzugt auf der Linksverteidiger-Position, ist aber auch in der Innenverteidigung einsetzbar. In der vergangenen Spielzeit gehörte der Afrika Cup-Sieger bei Rennes zum Stammpersonal und absolvierte 25 Ligaspiele für den Klub aus der Bretagne.