Heiko Hofstätter und Rusmir Dzebic haben das Interesse von Hannover 96 an ihrem Klienten Ermin Bicakcic bestätigt. „Es stimmt, dass Interesse da ist, unter anderem aus Hannover. Konkrete Gespräche wurden aber noch keine geführt“, sagt das Berater-Duo laut ‚Bild‘. Der Boulevardzeitung zufolge erkundigte sich auch der HSV erneut nach dem Innenverteidiger der TSG Hoffenheim.

Bicakcic selbst sucht nach einem neuen Klub, da ihm im Kraichgau nicht die gewünschten Einsatzzeiten garantiert werden können. Klubs aus England und der Türkei haben den Bosnier „ebenfalls auf dem Zettel“, so die ‚Bild‘. Hoffenheim erhofft sich dem Bericht zufolge drei Millionen Euro Ablöse. Trainer Julian Nagelsmann plant vorerst weiter mit dem 28-Jährigen.