Jorge Antun, Berater von Paulo Dybala, gibt ein Update zum Poker um seinen Klienten. „Es sind keine weiteren Reisen nach Paris geplant“, so der Agent gegenüber ‚Tuttosport‘, angesprochen auf die Gespräche mit Paris St. Germain, „er sollte einfach den Moment genießen, da wir nicht wissen, was in Zukunft passieren könnte.

Antuns Worte könnten bedeuten, dass mit PSG soweit alles ausverhandelt ist. Bei Juves erstem Liga-Spiel gegen den FC Parma (1:0) saß Dybala über die volle Distanz auf der Bank. Vor einigen Wochen zerschlug sich nach Angaben seines Beraters ein Wechsel nach England, weil man sich nicht mit dem interessierten Klub einigen konnte. Im Gespräch waren Tottenham Hotspur sowie Manchester United.