Gedion Zelalem wird künftig für Sporting Kansas City in der MLS auflaufen. Wie der Klub offiziell mitteilt, einigte man sich mit dem FC Arsenal auf einen Vertrag, der erstmal für ein Jahr ausgelegt ist. Für den Anschluss besitzen die US-Amerikaner eine Option, den Spieler ein oder zwei weitere Jahre an den Klub zu binden.

Zelalem konnte sich bei den Gunners nicht durchsetzen und sucht jetzt in Übersee ein neues Abenteuer. Kansas-Sportdirektor Peter Vermes freut sich auf den Neuzugang. „Er ist ein talentierter Spieler und wir freuen uns, ihn hier begrüßen zu dürfen.“ Zelalem ist gebürtiger Berliner, besitzt aber auch die US-amerikanische Staatsbürgerschaft. Der 22-Jährige wurde in der Vergangenheit unter anderem mit Borussia Mönchengladbach in Verbindung gebracht.