Thorsten Fink ist nicht länger Trainer von Austria Wien. Wie Sportvorstand Markus Kraetschmer dem ‚Kurier‘ bestätigt, wurde der Deutsche von „allen Aufgaben entbunden“. Auslöser war die 1:2-Niederlage bei Admira Wacker am gestrigen Samstag – die dritte Pleite in Serie.

Fink hatte die Austria seit Juli 2015 in 130 Partien betreut. Zuvor war er für den FC Ingolstadt, den FC Basel, den Hamburger SV und APOEL Nikosia verantwortlich gewesen. Den Großteil seiner Spielerkarriere verbrachte er beim FC Bayern, mit dem er 2001 die Champions League gewann.