Paulo Ótavio absolviert derzeit ein Probetraining beim 1. FC Köln. Manager Jörg Schmadtke bestätigt gegenüber dem ‚Express‘: „Paulo ist jetzt mal eine Woche hier, das war vorher schon verabredet. Mal schauen, was mit dem Jungen ist.“ Derzeit steht der Linksverteidiger bei LASK Linz unter Vertrag. Sein Arbeitspapier läuft am Saisonende aus.

Erst im vergangenen Sommer war der 22-Jährige aus seiner brasilianischen Heimat, wo er zuletzt für Tombense auflief, nach Österreich gewechselt. Dort sammelte er in 18 Ligaspielen starke fünf Torvorlagen. Außerdem erzielte er einen Treffer selbst. Auf Ótavios Position ist der Effzeh mit Nationalspieler Jonas Hector, Filip Mladenovic und Konstantin Rausch eigentlich ausreichend gut besetzt. Insbesondere Hector und Rausch kommen aber auch vermehrt im Mittelfeld zum Einsatz.