Die TSG Hoffenheim hat mit Jin-Su Kim einen weiteren Neuzugang für die kommende Saison vorgestellt. Wie der Bundesligist offiziell bekanntgibt, unterschreibt der südkoreanische Nationalspieler, der aufgrund einer Bänderverletzung nicht im WM-Aufgebot der Asiaten steht, einen Vierjahresvertrag bei den Kraichgauern.

Der seit heute 22-jährige Linksverteidiger kommt vom japanischen Erstligisten Albirex Niigata, wo er noch bis 2015 unter Vertrag stand. Bei den Hoffenheimern soll Kim den Abgang von Fabian Johnson kompensieren, den es zu Borussia Mönchengladbach zieht. „Damit wurde der Wunsch zur Zusammenarbeit, den beide Seiten zuletzt immer wieder betont haben, umgesetzt“, kommentiert Manager Alexander Rosen.