Nur wenige Monate vor Beginn der Weltmeisterschaft in Russland bekommt die japanische Nationalmannschaft einen neuen Trainer. Wie der nationale Verband JFA verkündet, wurde Vahid Halilhodzic seines Amtes enthoben. Auf den 65-jährigen Bosnier folgt Akira Nishino.

Der 63-Jährige war in den vergangenen beiden Jahren als Technischer Direktor des Verbands tätig. Zuvor war er langjähriger Trainer in der japanischen J-League. Seine erfolgreichste Zeit hatte Nishino bei Gamba Osako, für das er zwischen 2002 und 2011 an der Seitenlinie stand.