Die Rückkehr von Alex Meier bei Eintracht Frankfurt wird sich weiter verschieben. Wie die Hessen offiziell bestätigen, muss der Fußballgott erneut am rechten Fuß operiert werden. Der Eingriff wird am morgigen Dienstag in Basel vorgenommen. „Dass uns diese Entwicklung bei Alex zutiefst erschüttert, muss ich nicht erwähnen“, unterstreicht Sportvorstand Fredi Bobic, „wir werden alles in unser Macht stehende tun, um Alex zu unterstützen. Er ist unser Kapitän, der bisher Großes für den Verein geleistet hat. Gemeinsam arbeiten wir auf den Tag hin, an dem Alex wieder ins Stadion einlaufen wird.

Der Mannschaftkapitän und Publikumsliebling absolvierte sein letztes Pflichtspiel im DFB-Pokalfinale gegen Borussia Dortmund (1:2) und fällt seitdem aus. Nachdem Meier gute Fortschritte bei seiner Reha machte, klagte er zuletzt wieder über Probleme. Weitere Untersuchungen hatten ergeben, dass eine Operation unausweichlich ist. Wie lange der 34-Jährige ausfallen wird, ist nicht bekannt.