Der AC Mailand hat den Vertrag mit Offensivspieler Suso verlängert. Wie die Lombarden offiziell mitteilen, läuft das neue Arbeitspapier bis 2022. Ursprünglich war der Kontrakt des spanischen Dribblers noch bis 2019 datiert.

Suso war im Januar 2015 für 1,3 Millionen Euro Ablöse vom FC Liverpool nach Mailand gekommen. Seitdem bestritt er 55 Pflichtspiele für die Rossoneri, in denen ihm zehn Tore und 16 Vorlagen gelangen. Im Sommer hatten der VfL Wolfsburg und Bayer Leverkusen ihre Fühler vergeblich nach dem 23-Jährigen ausgestreckt.