Nicolai Müller wird dem Hamburger SV lange fehlen. Wie die Hanseaten offiziell mitteilen, hat sich der Außenstürmer einen Kreuzbandriss zugezogen und wird sieben Monate ausfallen. Geholt hatte sich Müller die schwere Verletzung beim Jubel über das 1:0 gegen Augsburg, als er sich auf dem Rasen rutschend das Knie verdreht hatte.

In den zurückliegenden Wochen war Müller noch Gegenstand von Wechselspekulationen gewesen. Unter anderem zeigten Schalke 04 und der VfL Wolfsburg Interesse. Der HSV machte allerdings schließlich klar, dass man mit dem 29-Jährigen in das finale Vertragsjahr gehen wird und somit auf eine Ablöse verzichtet.