Passenden Angeboten für seine Leistungsträger stehe Atalanta Bergamo, das Überraschungsteam der Serie A, offen gegenüber, erklärt Geschäftsführer Luca Percassi: „Für uns ist es eine Quelle großer Zufriedenheit, dass Atalanta für Spieler ein Sprungbrett ist, um zu den besten Teams der Welt zu wechseln. Wir müssen unsere Mittel respektieren. Es wäre unnatürlich für uns, signifikante Transfer nicht zu akzeptieren“, sagt er gegenüber ‚Radio Anch’io‘.

Im Zentrum des Interesses: Franck Kessie. Zahlreiche Topklubs zeigten in der Vergangenheit schon Interesse am zentralen Mittelfeldspieler von der Elfenbeinküste, allen voran die AS Rom. „Die Roma ist sehr, sehr interessiert an unserem Atalanta-Spieler Kessie“, bestätigt Percassi. Bereits verkauft wurden Mattia Caldara und Roberto Gagliardini. Juventus Turin schnappte sich Innenverteidiger Caldara schon in der Winterpause für 15 Millionen Euro, verlieh ihn aber bis Saisonende zurück in die Lombardei. Mittelfeldspieler Gagliardini wurde von Inter Mailand bis 2018 ausgeliehen. Im Anschluss an die Leihe wechselt der 22-Jährige dann für 20 Millionen dauerhaft ins San Siro.