Karim Bellarabi wird Bayern Leverkusen in den kommenden Wochen nicht zur Verfügung stehen. Wie der DFB mitteilt, wurde der Außenbahnspieler für sein Foul an Bayern-Profi Rafinha für insgesamt vier Spiele gesperrt. Darüber hinaus wurde eine Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro festgesetzt.

Gegen die Einzelrichter-Entscheidung kann innerhalb von 24 Stunden Einspruch eingelegt werden. Ob Bayer davon Gebrauch machen oder die Sperre akzeptieren wird, ist noch nicht bekannt. Rafinha zog sich beim Foul einen Teilriss des Innenbandes am linken Sprunggelenk zu und wird mehrere Wochen ausfallen.