Heiko Vogel ist nicht länger der Trainer der zweiten Mannschaft des FC Bayern München. Wie der Rekordmeister offiziell verkündet, hat der 41-Jährige mit sofortiger Wirkung seinen Rücktritt erklärt. „Ich möchte mich beim FC Bayern für die jahrelange gute Zusammenarbeit und bei den Fans für die Unterstützung bedanken. Aber ich denke, dass dieser Schritt nach der jüngsten sportlichen Entwicklung für alle Seiten das Beste ist. Die Resultate in der Regionalliga Bayern sind zuletzt klar von denen der Hinrunde abgewichen. Im Sinne des Klubs hoffe ich, dass die jungen Spieler nun ihre Köpfe frei bekommen und so wieder ihr eigentliches Leistungsvermögen abrufen können“, wird Vogel auf der vereinseigenen Website zitiert.

Für den 41-Jährigen übernimmt der bisherige U16-Coach Danny Schwarz. Im Sommer soll ein neuer Trainer gefunden werden, bei dem es sich nach Medienberichten um eine interne Lösung handeln soll. Der in den vergangenen Tagen thematisierte Ex-Profi Mark von Bommel ist keine Option. Vogel war seit 2013 für die Bayern tätig. Nach zwei Spielzeiten als U19-Trainer übernahm er im Sommer 2015 das Regionalliga-Team. Derzeit steht man auf Tabellenplatz vier.