Athletic Bilbao geht im Rennen um Kepa Arrizabalaga offenbar in die Vollen. Wie das baskische Medium ‚EITB‘ berichtet, will der spanische Traditionsklub alle Forderungen des Torhüters erfüllen, um dessen auslaufenden Vertrag zu verlängern. Real Madrid wirbt heftig um den 23-Jährigen.

Bisher pokerte dieser jedoch. Von seinem Jugendklub fordert er demnach ein Grundgehalt in Höhe von 2,2 Millionen Euro. Zudem darf der einmalige spanische Nationalspieler auf eine reduzierte Ausstiegsklausel in Höhe von 80 Millionen Euro rechnen. Lockt Real jedoch mit einem Stammplatz, dürfte es aber schwer für Athletic werden.