Fredi Bobic glaubt nicht, dass Niko Kovac schon die Kragenweite für den FC Bayern München mitbringen würde. „Die Bayern werden schon jemanden finden, aber sicherlich im Ausland. Die sollen einen richtig großen Trainer holen mit einem großen Namen. Das gehört auch zu Bayern“, rät der Manager von Eintracht Frankfurt via ‚kicker‘ wohl nicht ohne Hintergedanken, „ich muss immer wieder schmunzeln: Erst war Julian Nagelsmann schon fast in München, jetzt Niko Kovac, Ralph Hasenhüttl zwischendrin auch noch – der hat gleich abgewinkt. Und der Nächste ist dann Domenico Tedesco.“

Generell hat Bobic „ein gutes Gefühl bei Niko“. Dessen Vertrag bei der Eintracht ist bis 2019 datiert. Die Adler hat der in Berlin geborene Kroate auf hohem Niveau stabilisiert. „Wir gehen klar und offen miteinander um. Da mache ich mir keinen Kopf“, stellt Bobic klar.