Sebastian Boenisch darf sich noch einmal im Profifußball beweisen. Der seit eineinhalb Jahren vereinslose Ex-Bundesligaprofi mischt gegenwärtig im Training von Austria Wien mit. Wie der österreichische Hauptstadtklub mitteilt, möchte sich die Austria ein Bild vom Leistungsvermögen des routinierten Linksverteidigers machen.

Seine Profikarriere hatte Boenisch 2006 im Dress des FC Schalke 04 begonnen, ehe es ihn im Jahr darauf zu Werder Bremen zog. Zwischen 2012 und 2016 bestritt der ehemalige polnische Nationalspieler 60 Bundesligapartien für Bayer Leverkusen. Danach war Boenisch ein Jahr für 1860 München aktiv, bevor er in die Vereinslosigkeit abrutschte. Mit etwas Glück könnte die nun ein Ende haben.