Zlatan Ibrahimovic könnte nach seinem Vertragsende bei LA Galaxy wieder in der Serie A aufschlagen. Riccardo Bigon, seines Zeichens Sportchef beim FC Bologna, bestätigt gegenüber ‚Sky Italia‘ Gespräche mit dem 38-jährigen Schweden. „Es dauert noch eineinhalb Monate, bis das Transferfenster öffnet. Jeder weiß, dass Ibrahimovic und unser Trainer ein sehr gutes persönliches Verhältnis pflegen. Er hat sich offen gezeigt für die Idee, zu uns zu wechseln. Nun wird er sich Zeit nehmen, um zu entscheiden, wie es für ihn nach dem Ende in der MLS weitergeht.“

Trainer bei Bologna ist der Serbe Sinisa Mihajlovic, der mit seinem Team auf Platz 15 liegend gegen den Abstieg kämpft. Gut denkbar, dass sich dem vertragslosen Ibrahimovic im Laufe der kommenden Wochen sportlich hochkarätigere Möglichkeiten bieten werden. Unter anderem soll auch Manchester United die Fühler ausstrecken.