Leonardo Bonucci hatte in der vergangenen Transferperiode nach eigener Aussage eine lukrative Offerte aus der Premier League auf dem Tisch liegen. „Ich hätte auch zu Manchester United gehen können“, verrät der italienische Nationalspieler dem ‚Telegraph‘, „ich wollte aber zurück nach Hause.“ Gemeint ist sein alter, neuer Verein Juventus Turin.

Sieben Jahre war der 31-Jährige Routinier für die Bianconeri aktiv, in denen er gemeinsam mit Giorgio Chiellini eine Innenverteidigung auf Weltniveau bildete. Es folgte ein einjähriges Gastspiel beim AC Mailand, das Bonucci zugunsten seiner alten Liebe aber schnell wieder beendete. Er habe sich „keine anderen Angebote angehört“, als sich ihm die Möglichkeit einer Rückkehr bot.