Außenstürmer Malcom wird Girondins Bordeaux im Sommer verlassen. Laut Eigentümer Nicholas de Tavernost ist der Abgang des brasilianischen Linksfußes beschlossene Sache. „Wir haben in einen Spieler investiert, den wir in der ersten Jahreshälfte nicht verkauft haben, aber in der zweiten Hälfte verkaufen werden. Es werden immer Käufe und Verkäufe getätigt – und es gibt einen großen brasilianischen Spieler, von dem man weiß, dass er den Klub verlassen möchte. Wir werden das mit absolutem Respekt an unseren Interessen handhaben“, erläutert de Tavernost gegenüber der Zeitung ‚Sud Ouest‘.

Zwischenzeitlich stand Malcom auch beim FC Bayern auf der Liste. Der Deutsche Meister nahm allerdings jüngst Abstand von einer Verpflichtung. Im Gespräch sind 50 Millionen Euro Ablöse für den 21-Jährigen, der vor zwei Jahren für ein Zehntel dieser Summe von Corinthians gekommen war.