Peter Bosz wird womöglich selbst im Falle einer Niederlage gegen Schalke 04 am morgigen Samstag (15:30 Uhr) Trainer von Borussia Dortmund bleiben. Die Frage, ob es ein entsprechendes Ultimatum von der BVB-Führungsetage gebe, verneinte der Niederländer auf der Pressekonferenz vor dem Revierderby.

Dennoch ist sich Bosz bewusst, dass seine Tage bei einer Pleite im Revierderby gezählt sein könnten: „Ich weiß, dass das passieren kann.“ Die Borussia wartet in der Liga seit Ende September auf einen Dreier. In der Champions League ist Dortmund nach der Schlappe gegen Tottenham Hotspur (1:2) ausgeschieden.