Hasan Salihamidzic will sich nicht mehr allzu sehr mit den persönlichen Befindlichkeiten einzelner Spieler des FC Bayern befassen. Hinsichtlich der Debatte um Thomas Müllers Reservisten-Dasein sagte der Sportdirektor vor dem Abflug des Rekordmeisters zum Champions League-Spiel bei Olympiakos Piräus:

Es ist so, dass es hier jetzt nicht um die einzelnen Spieler geht, sondern es geht immer um den Klub. Jeder Spieler muss seine persönlichen Interessen nach hinten stellen. Wir sind alle gut bedient, wenn wir uns darauf konzentrieren, dass die Mannschaft, dass der Klub Erfolg hat. Alles andere ist nebensächlich.“ Müller stand in dieser Spielzeit erst dreimal in der Liga-Startelf der Bayern.