André Breitenreiter hat Einblicke in die Personalplanungen von Hannover 96 gewährt. Wie der Trainer der 96er dem ‚kicker‘ erzählt, sucht er mit Manager Horst Heldt einen Box-to-Box-Spieler. An den Gerüchten, Johannes Geis könnte diese Rolle ausfüllen, ist allerdings „nichts dran“. Ohnehin sei der an den FC Sevilla verliehene Schalker „mehr ein Mann für den Aufbau“, stellt Breitenreiter klar.

Darüber hinaus wird Hannover im Sommer durch den Abgang von Salif Sané akuten Bedarf an einen neuen Innenverteidiger haben. Der sollte idealerweise in die Rolle des Abwehrchefs schlüpfen können, dürfte also, sofern nicht ablösefrei, ein teures Kaliber werden.