Josip Brekalo sieht seine sportliche Zukunft beim VfL Wolfsburg. „Das war eine leichte Entscheidung. Ich will in Wolfsburg etwas erreichen“, erklärt der Kroate im ‚kicker‘, warum er seinen Vertrag in der Autostadt kürzlich bis 2023 verlängerte. Nun möchte er angreifen: „Es ist jetzt mein drittes Jahr in Deutschland. Ich hoffe, dass ich so weit bin, dass ich Stammspieler sein kann.

Der 20-Jährige war 2016 für zehn Millionen Euro von Dinamo Zagreb nach Wolfsburg gewechselt. Einen unumstrittenen Platz in der Startelf hatte Brekalo dort zuletzt zwar nicht, machte aber mit teils überragenden Leistungen im Saisonendspurt und in der Relegation gegen Holstein Kiel positiv auf sich aufmerksam.