Thomas Broich kann sich sehr gut vorstellen, auch nach seiner aktiven Karriere in Australien zu bleiben. „Es gibt sehr viel Fußball-Potenzial in Australien. Um dieses Potential zu entfesseln, benötigt es gutes Training. Und das könnte meine Rolle sein“, erklärt der 33-Jährige im Interview mit der Tageszeitung ‚Courier Mail‘, „klar muss ich den Job erst lernen, aber ich habe viel Erfahrung und würde gerne Teil dieses Prozesses sein.“

2010 hatte der technisch versierte Spielmacher einen Schlussstrich im europäischen Fußball gezogen und das Weite gesucht. Broich entschied sich für den Wechsel ins fußballerische Entwicklungsland Australien zu Brisbane Roar. „Ich liebe den Verein, ich liebe die Stadt, ich liebe den Lifestyle. Wenn ich in den nächsten drei Jahren verletzungsfrei bleibe, hoffe ich, dass ich noch einige Spielzeiten dranhängen kann,“ so der ehemalige Kölner.



Verwandte Themen:

- Perfekt: Broich bleibt Australien treu - 10.09.2012