Eintracht Braunschweig verstärkt wohl noch einmal die Offensive. Wie das serbische Onlineportal ‚Sportske.net‘ berichtet, befindet sich der Zweitligist in fortgeschrittenen Gesprächen mit dem FK Vojvodina über eine Verpflichtung von Dejan Meleg. Demnach fordert der serbische Erstligist eine Ablöse von 700.000 Euro. Beim Klub aus Novi Sad steht der Spielmacher noch bis 2018 unter Vertrag. Meleg soll die Freigabe für einen Wechsel erhalten habe und wurde vom Trainingslager freigestellt, heißt es.

Bei Vojvodina ist der Linksfuß Dreh- und Angelpunkt und führt das Team als Kapitän aufs Feld. Vor einigen galt der zweifache U21-Nationalspieler als eines der größten Talente seines Landes. Der damals 17-Jährige stand bei einigen Topklubs auf dem Zettel und entschied sich vor vier Jahren für einen Wechsel zu Ajax Amsterdam. Nachdem ihm dort der Durchbruch verwehrt blieb, kehrte er vor einem Jahr zu seinem Jugendverein zurück. In der laufenden Saison lief er 27 Mal für Vojvodina auf und war insgesamt an 14 Treffern direkt beteiligt. In der Europa League-Quali wusste er mit vier Toren und einer Vorlage in acht Spielen zu überzeugen.