U21-Nationalspieler Lukas Nmecha kann sich einen Wechsel nach Deutschland vorstellen. Im Interview mit ,t-online.de’ verrät der 20-Jährige von Manchester City: „Ja, das ist ein Thema für mich. Natürlich möchte ich erst sehen, was bei City möglich ist, aber wenn es wieder zu einer Ausleihe kommt, dann ist die Bundesliga eine Option.“ In der vergangenen Saison war der Mittelstürmer an Preston Nord End in die zweite englische Liga ausgeliehen.

Dort erzielte Nmecha in 44 Pflichtspielen drei Tore und bereite acht weitere Treffer vor. Auch U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz bemerkte die Entwicklung des gebürtigen Hamburgers und berief ihn deshalb in den Kader für die Europameisterschaft in Italien und San Marino. Möglicherweise kann sich Nmecha dort durch gute Leistungen ins Schaufenster spielen. Zuletzt wurde der Youngster bei Borussia Mönchengladbach gehandelt.