Mittelfeldlenker Leander Dendoncker vom RSC Anderlecht hat sich offensichtlich in die Notizbücher mehrerer Topklubs gespielt, darunter befinden sich auch drei Vereine aus der Bundesliga. Wie ‚Het Laatste Nieuws‘ berichtet, entsenden Bayer Leverkusen sowie die beiden Borussias aus Dortmund und Mönchengladbach Scouts zum heutigen Ligaspiel der Royalen beim KV Mechelen. Objekt der Begierde sei demnach der vierfache belgische Nationalspieler.

Außerdem vor Ort werden Beobachter von Olympique Marseille, Stades Rennes, Atlético Madrid, dem AZ Alkmaar, SC Heerenveen, Manchester City und Manchester United erwartet. Vor allem den beiden Vertretern aus der Premier League wird konkretes Interesse an dem 22-Jährigen nachgesagt, der trotz der 0:3-Niederlage in der Gruppenphase der Champions League gegen den FC Bayern einen starken Eindruck hinterließ. Ein Winterwechsel des Sechsers, dessen Vertrag im Constant Vanden Stock Stadion bis 2021 läuft, ist der belgischen Tageszeitung zufolge aber nicht zu erwarten.