Borussia Dortmund kann auf einen Einsatz von Roman Bürki im kommenden Champions League-Spiel am Mittwoch (21 Uhr) gegen Inter Mailand hoffen. Dass der Schweizer Schlussmann auflaufen kann, sei einer offiziellen Mitteilung zufolge „nicht ausgeschlossen.

Beim 1:0-Heimerfolg gegen Borussia Mönchengladbach erlitt Bürki im Zuge einer Faustabwehr eine Kapselzerrung im linken Knie und musste den Platz nach 71 Minuten verlassen. Er wurde von Landsmann Marwin Hitz ersetzt.