Für Roman Bürki besteht kein Zweifel daran, trotz der Verpflichtung von Marwin Hitz die Nummer eins von Borussia Dortmund zu bleiben. „Ich glaube, wer die Aussagen der Verantwortlichen von Dortmund gehört hat, weiß, dass ich wieder die Nummer eins bin“, so der Schweizer Schlussmann im Gespräch mit ‚SRF‘. „Marwin hat das wahrscheinlich auch gewusst und es wurde ihm natürlich so kommuniziert“, ist sich Bürki sicher.

Allerdings: Der 27-Jährige absolvierte erneut eine durchwachsene Saison für den BVB und präsentierte sich nicht durchweg als sicherer Rückhalt. Hitz kommt als Nummer eins des FC Augsburg nach Dortmund und soll seinem Landsmann Druck machen.