Pierre-Emerick Aubameyang hat am vergangenen Samstag einen Doppelpack der ganz besonderen Art geschnürt. Wie die ‚Sport Bild‘ berichtet, verpasste der wechselwillige Angreifer gleich zwei Sitzungen. Die Ausflüchte des Gabuners, er habe das Meeting schlicht vergessen, erscheint mehr und mehr unwahrscheinlich.

Demnach standen beide Sitzungen bereits seit dem Trainingslager in Marbella im Terminkalender der BVB-Profis. Und außerdem fanden die Treffen im Anschluss an das Abschlusstraining statt. Es wird vermutet, dass Aubameyang seinen Wechsel zum FC Arsenal forcieren möchte. Laut ‚Sport Bild‘-Informationen fordert die Borussia aber 80 Millionen Euro Ablöse.