Pierre-Emerick Aubameyang steht vor einer Rückkehr in den Kader von Borussia Dortmund. Hans Joachim-Watzke sagte am gestrigen Freitagabend im Rahmen des Spiels gegen den VfB Stuttgart (1:2): „Was ich vom Trainer weiß, gehört er am Dienstag wieder zur Mannschaft. Er hat heute mit den Jungs, die nicht dabei sind, hervorragend trainiert. Er ist ein Spieler, der für uns eine gewisse Wertigkeit hat, der aber natürlich auch extrovertiert ist.“

Aubameyang war aus „disziplinarischen Gründen“ aus dem Aufgebot für die Partie im Schwabenland gestrichen worden. Für Geschäftsführer Watzke war die angeblich Trainingsverspätung des Torjägers aber kein Grund, gleich alles infrage zu stellen: „Es geht nicht darum, jetzt einen Spieler zu verkaufen. Das ist doch totaler Quatsch. Er ist unser Spieler und bleibt unser Spieler.“ Angeblich befindet sich der BVB aber schon auf der Suche nach zwei möglichen Nachfolgern.