Peter Bosz hat gelassen auf die anhaltenden Gerüchte um einen Wechsel von Pierre-Emerick Aubameyang zum AC Mailand reagiert. „Aubameyang ist natürlich ein fantastischer Spieler. Ich bin glücklich, ihn in unserem Team zu haben“, stellte der Cheftrainer auf einer Pressekonferenz im Rahmen der Asienreise klar, „ich werde nur an Probleme denken, wenn auch wirklich eines existiert. Er ist bei uns also gibt es kein Problem. Sobald der Transfermarkt offen ist, gibt es immer solche Gerüchte. Ich denke, das wird sich bis zur Schließung des Transferfensters Ende August auch nicht ändern. Damit meine ich nicht nur die Gerüchte über Aubameyang. So ist eben moderner Fußball heutzutage.

Die Spekulationen, Aubameyang könnte den BVB trotz Vertrags bis 2020 in diesem Sommer verlassen, beschäftigen den Pokalsieger bereits seit Anfang des Jahres. Der chinesische Erstligist Tianjin Quanjian galt über Wochen als Topkandidat. Bis am vergangenen Freitag das Transferfenster in China schloss, konnte die Verpflichtung aber nicht realisiert werden. Als weiterer Interessent wird neben Milan auch der FC Chelsea gehandelt.