Drei Bundesligisten schickten ihre Spielerbeobachter zum Champions League-Match zwischen Benfica Lissabon und ZSKA Moskau. Laut der portugiesischen Zeitung ‚Record‘ waren am gestrigen Dienstagabend Scouts von Bayer Leverkusen, Borussia Dortmund und des VfL Wolfsburg im Éstadio da Luz anwesend.

Welche Spieler dabei im Fokus der Späher standen, ist nicht überliefert. Die Vorrundenpartie entschieden die Russen mit 2:1 für sich. Vitinho per Elfmeter und Timur Zhamaletdinov trafen für Moskau. Auf Seiten der Portugiesen trug sich Ex-Bundesligaprofi Haris Seferovic in die Torschützenliste ein.