Borussia Dortmund hat offenbar kein gesteigertes Interesse an Maximiliano Romero. Berater Rolando Zarate stellt gegenüber dem ‚Eindhovens Dagblad‘ klar, dass es zu keinem Zeitpunkt ein Angebot der Schwarz-Gelben für die argentinische Sturmhoffnung gab: „Dortmund war nie eine Option.“

Stattdessen werde Romero in Kürze zur PSV Eindhoven wechseln. Den Medizincheck beim Eredivisie-Klub habe der 18-Jährige schon erfolgreich absolviert. Sergio Rapisarda, Präsident von Romeros Arbeitgeber Vélez Sarsfield, reist nun persönlich nach Eindhoven, um den Deal unter Dach und Fach zu bringen.