Lucien Favre nimmt sich die Kritik an seiner Arbeit nicht zu sehr zu Herzen. Auf der heutigen Pressekonferenz beteuerte der BVB-Trainer, „kein Problem“ damit zu haben, schließlich hätte er auch „keine Wahl“. Favre weiter: „Ich bin lange in der Branche. Das ist heutzutage leider so, aber ich mache weiter.“

Die Dortmunder hinken ihren Meister-Ambitionen derzeit weit hinterher. Nach sieben Spielen stehen lediglich zwölf Punkte und Rang acht zu Buche. Am Samstag (18:30 Uhr) kommt Tabellenführer Borussia Mönchengladbach in den Signal Iduna Park.