Bei Borussia Dortmund ist man wieder dabei, die Vertragsverlängerung mit Raphaël Guerreiro voranzutreiben. „Die Gespräche laufen, mehr gibt es nicht dazu zu sagen“, so Sportdirektor Michael Zorc gegenüber den ‚Ruhr Nachrichten‘. Die BVB-Verantwortlichen hatten in den vergangenen Monaten immer wieder versucht, den 2020 auslaufenden Vertrag des Portugiesen zu verlängern.

Sollten die Gespräche erneut ohne Ergebnis bleiben, soll Guerreiro noch zu Geld gemacht werden. Wohin es den 25-Jährigen dann zieht, ist unklar. Angebote vom FC Barcelona und Paris St. Germain wurden bislang nicht konkret. Auch den auslaufenden Vertrag mit Mario Götze wollen die Dortmunder verlängern. Keinesfalls sollen beide Spieler im nächsten Sommer ablösefrei gehen. Im Fall Guerreiro heißt das: Verlängern oder verkaufen.