Dan-Axel Zagadou wird in diesem Jahr aller Voraussicht nach nicht mehr für Borussia Dortmund auflaufen. Wie die ‚WAZ‘ aus Vereinskreisen erfahren hat, werden die beiden abschließenden Partien gegen Fortuna Düsseldorf und Borussia Mönchengladbach ohne den Abwehrspieler stattfinden.

Beim Spiel gegen den SC Freiburg (2:0) vor zwei Wochen hatte sich Zagadou verletzt. Bis heute klagt er über Schmerzen im Mittelfuß. Um Schlimmeres zu verhindern, soll der 19-Jährige darum bis auf Weiteres geschont werden. Laut ‚WAZ‘ soll er zum Trainingsstart für die Rückrunde aber „definitiv wieder zur Verfügung stehen, heißt es beim BVB“.