Alexander Isak hatte im Winter 2017 neben der Offerte von Borussia Dortmund weitere Angebote von europäischen Topklubs. Dies verrät der Schwede im Interview mit der ‚Marca‘. „Als ich in Stockholm gespielt habe, hatte ich verschiedene Möglichkeiten und Real Madrid war eine davon. Ich habe mit mehreren Klubs gesprochen, um zu sehen, was sie vorschlagen und ich habe mich für Dortmund entschieden“, so der Stürmer.

Ehe Isak diesen Sommer zu Real Sociedad wechselte, war er bei Schwarz-Gelb in über zwei Jahren nur zu 13 Pflichtspieleinsätzen gekommen. In der vergangenen Saison wurde er an den niederländischen Klub Willem II Tilburg verliehen, für den er in 18 Spielen stolze 14 Tore erzielte. Bei seinem neuen Verein aus San Sebastián stand Isak bislang in jeder Partie auf dem Platz.