Borussia Dortmund kann eindrucksvolle Zahlen für das erste Halbjahr 2017/18 (1. Juli bis 31. Dezember 2017) präsentieren. Der Konzern-Umsatz stieg um 97,6 Millionen Euro. Das bedeutet ein Plus von 45,6 Prozent. Das transferbereinigte Ergebnis beträgt auch dank des Verkaufs von Ousmane Dembélé 175,6 Millionen Euro (plus 3,9 Prozent).

Das operative Ergebnis (EBITDA) liegt bei 83,9 Millionen. Das Eigenkapital des BVB stieg auf 347,2 Millionen, die Eigenkapitalquote von 65,3 auf 70 Prozent. Die Personalkosten lagen bei 94,3 Millionen Euro.