Joo-Ho Park würde Borussia Dortmund gerne im Januar verlassen, sofern sich ein passendes Angebot findet. „Wir haben mit Michael Zorc gesprochen und versuchen nun, eine Lösung zu finden. Die Konkurrenz auf seiner Stammposition links hinten ist sehr groß. Er will spielen und das ist in Dortmund fast nicht möglich. Es ist aber alles offen“, so Ignaz Good, der Berater des Südkoreaners, gegenüber FT.

In der aktuellen Saison kommt Park insgesamt nur auf 64 Minuten Spielzeit für den BVB. Sein Vertrag bei den Schwarz-Gelben läuft noch bis 2018. Erschwert wird die Suche nach einem neuen Klub dadurch, dass der 29-Jährige den Wunsch hat, in der Bundesliga zu bleiben. Park kann neben der Position links hinten auch im defensiven Mittelfeld zum Einsatz kommen.