Marco Reus wird Borussia Dortmund am kommenden Samstag gegen den VfL Wolfsburg zur Verfügung stehen. Wie die ‚Bild‘ berichtet, unterzog sich der BVB-Kapitän in Dortmund einem Medizincheck. Reus müsse zwar in dieser Woche „dosierter trainieren“, ist aber ansonsten belastbar.

Beim gestrigen Länderspiel gegen die Niederlande stand der 29-Jährige wegen muskulärer Probleme nicht in der Startelf. Bundestrainer Jogi Löw wechselte Reus dann aber wenige Minuten vor Schluss ein. In der Nachspielzeit bereitete der Rechtsfuß den 3:2-Siegtreffer durch Nico Schulz vor.