Jadon Sancho eifert den ganz Großen des Weltfußballs nach. In der ‚Bild‘ verrät Borussia Dortmunds Sommerneuzugang: „Klar, finde ich auch Messi und Ronaldo gut. Aber mein Lieblingsspieler und mein Vorbild ist Neymar. Er spielt im allerhöchstem Tempo die Gegner schwindelig und ist dazu auch noch extrem torgefährlich.“ Im Team der Westfalen orientiert sich Sancho vor allem an Mario Götze: „Er hat mir in Dortmund sehr geholfen, er ist immer für mich da. Mario ist wie ein Bruder zu mir.“

Sein bisher bestes Spiel für den BVB absolvierte Sancho am vergangenen Samstag gegen Bayer Leverkusen. Zum schwarz-gelben 4:0-Sieg steuerte der 18-jährige Engländer ein Tor und zwei Vorlagen bei. „Ich habe Lewandowski und Mkhitaryan im TV vor der gelben Wand spielen sehen. Jetzt darf ich selbst vor diesen 25 000 Menschen auflaufen und habe auch noch meinen ersten Treffer erzielt. Das ist einfach nur unglaublich“, schwärmt Sancho, den Dortmund im Sommer für knapp acht Millionen Euro von Manchester City verpflichtet hatte.