Dem FC Chelsea läuft bei der Verpflichtung von Real Madrids Mateo Kovacic die Zeit davon. Wie die ‚Marca‘ berichtet, haben die Londoner aufgrund der Transfersperre der FIFA nur noch bis zum 30. Juni Zeit, den Transfer abzuwickeln. Immerhin sind sich beide Vereine bereits über eine Ablösesumme von 50 Millionen Euro einig.

Kovacic war in der abgelaufenen Saison als Leihspieler bei den Blues zu 51 Pflichtspieleinsätzen gekommen. In Madrid kam der 25-Jährige unter Zinedine Zidane nicht so regelmäßig zum Zug. Der designierte Chelsea-Coach Frank Lampard soll bereits seine Zustimmung für einen Verbleib gegeben haben. In der Vergangenheit hatten auch beide Mailänder Klubs ihre Fühler nach dem Kroaten ausgestreckt, Kovacic sieht sich jedoch weiterhin bei Chelsea.