Weltmeister Olivier Giroud könnte den FC Chelsea bereits nach einem halben Jahr wieder verlassen. Nach Informationen des Transfermarkt-Experten Gianluca Di Marzio hat Atlético Madrid bei den Blues angeklopft, um über den Stürmer zu verhandeln. Die Rojiblancos würden Giroud gerne mit anschließender Kaufoption ausleihen.

Chelsea hingegen soll einen Verkauf seines Mittelstürmers bevorzugen – Ausgang offen. Das Interesse an Giroud könnte ein Hinweis darauf sein, dass Nikola Kalinic, Stürmer des AC Mailand, nun doch nicht zu Atlético wechselt. Zuletzt schien ein 20 Millionen-Euro-Wechsel des Kroaten so gut wie fix.