Die Gräben zwischen Antonio Conte und David Luiz werden offenbar immer tiefer. Die ‚Times‘ berichtet, der Innenverteidiger des FC Chelsea fürchte, dass ihn sein Trainer im Vorfeld der Partie gegen Manchester United (1:0) am vergangenen Sonntag wegen seiner Verbundenheit zum in Ungnade gefallenen Stürmer Diego Costa auf die Tribüne gesetzt hat.

Der Brasilo-Spanier hatte sich im zurückliegenden Sommer mit Conte zerstritten. Sein Winterwechsel zu Atlético Madrid steht bereits fest. Ob der 30-jährige Luiz – in der vergangenen Spielzeit wie auch Costa ein elementarer Bestandteil der Meistermannschaft – eine Zukunft an der Stamford Bridge hat, ist unklar. „Ich weiß es nicht“, sagte Conte nach dem Sieg gegen die Red Devils. Zwischen Coach und Innenverteidiger scheint es einen handfesten Streit gegeben zu haben.